Eine Einkaufsliste fürs Wochenbett fällt kurz aus.

Vorbereitungen und Einkaufsliste fürs Wochenbett

Was benötige ich für die Zeit nach der Geburt? Welche Snacks sollten auf die Einkaufsliste fürs Wochenbett? Welche Anschaffungen sind notwendig und was benötigt eigentlich mein Baby in den ersten Tagen?

Stefanie hat diese und noch mehr Fragen in der Podcast-Folge „Einkaufsliste fürs Wochenbett“ an unsere Hebamme Regula gestellt. Regula teilt ihre Erfahrungen und gibt uns dabei wichtige Tipps für DIE Must-Haves zur Vorbereitung fürs Wochenbett.

 

Wochenbett-Zeit ist Mama-Zeit

Die meisten Eltern freuen sich so sehr auf den Nachwuchs, dass sich bei den Vorbereitungen auf die Geburt und die Zeit danach immer alles nur um das Baby dreht. Die Mutter sollte aber in der Wochenbett-Phase (die ersten 6-8 Wochen nach der Geburt) nicht vergessen gehen.

Die Wochenbett-Zeit kann schon vor der Geburt sehr gut vorbereitet und die wenigen Einkäufe, die es dazu braucht, schon im Vorfeld erledigt werden.

∞  Unser Tipp von Regula:

Schreib eine Einkaufsliste fürs Wochenbett und besprich sie mit deinem Partner / deiner Partnerin

 

Snacks für die Geburt und die Regeneration im Spital

Im Krankenhaus wird für Mutter und Kind sehr gut geschaut. Auf eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung wird dabei besonders geachtet. Du kannst aber gerne deinen Lieblings-Schokoladenriegel, deine Früchte oder auch persönlicher Superfood mit in den Gebärsaal nehmen.

∞  Unser Tipp von Regula:

Bereite alles vor, was du magst und dir gut tut

 

Ernährung im Wochenbett

Was gibt es schöneres, als nach Hause zu kommen und sein Lieblingsessen auf den Tisch zu sehen? Viele Mahlzeiten lassen sich bereits vor der Geburt vorbereiten und danach einfrieren. Und ab jetzt kannst du wieder alles essen, was du magst und dir gut tut. Denk daran aber vor allem an eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Eine Geburt kann sehr anstrengend sein und du benötigst danach eine gute Stärkung, um deine Reserven wieder aufzufüllen. Weiter hilft eine gesunde und proteinreiche Ernährung auch bei der Regeneration. Auch für die erste Milchproduktion ist im Wochenbett eine ausgewogene Mahlzeit sehr wichtig.

∞  Unser Tipp von Regula:

Chinesische Hühnersuppe mit viel Gemüse

Ansonsten gilt für die Wochenbett-Zeit eine alte, aber nicht immer einfache Regel: Abgeben und delegieren! Lass deinen Partner, aber noch besser deine Familie und Freunde für euch Dinge erledigen, kochen oder mal das ältere Geschwisterchen abnehmen. Geniesst und nutzt die Zeit als frischgebackene Eltern. Und wenn sich bereits Besuch ankündet, kannst du dir ohne schlechtes Gewissen eine Mahlzeit als Geschenk wünschen.

 

Was brauche ich für allfällige Geburtsverletzungen?

Da sich im Vorfeld nicht planen lässt, ob und welche Geburtsverletzungen bei dir eintreffen, empfehlen wir, wenig oder gar nichts vor der Geburt anzuschaffen. Bei allfälligen Verletzungen wird sich deine Hebamme mit dir nach der Geburt absprechen und dir das nötige Material mitgeben oder dir eine Einkaufsliste fürs Wochenbett erstellen. Eine Grundausstattung an Wochenbettbinden und Stilleinlagen bekommst du oftmals im Spital, kannst du dir aber gut im Vorfeld auf die Einkaufsliste fürs Wochenbett notieren.

 

Ernährung in der Stillzeit

Das Stillen klappt bei vielen Frauen nicht von Anfang an. Die Milchbildung muss erst mal angeregt werden und dabei hilft häufiges Anlegen an die Brust. Genügend trinken der Mutter und eine gute, gesunde Ernährung (Ernährung in der Stillzeit) kann die Milchbildung zudem positiv beeinflussen.

Einen Milchstau oder eine Brustentzündung kann im Wochenbett vorkommen, die Wahrscheinlichkeit ist aber gering. Deshalb empfehlen wir, sich nicht schon im Vorfeld mit Material einzudecken.

Sobald sich die ersten Anzeichen für einen Milchstau zeigen, können diese Tipps helfen:

  1. Wärme und Massage der Brust vor dem Stillen
  2. Baby ansetzen, dabei verschiedene Stillpositionen einnehmen
  3. nach dem Stillen die Brust kühlen

∞  Unser Tipp von Regula:

Möglichst entspannt an die Sache rangehen

Ansonsten kannst du dir hier weitere Hilfe suchen:

gesunde ernaehrung in der stillzeit blog 2

Unterstützung und Hilfe vom Umfeld anzunehmen, ist gar nicht immer leicht. Lass dir gesunde Mahlzeiten schenken oder einfach nur Zeit, damit du mal einen Moment für dich hast. Auch wenn es nur kurz für eine Dusche ist.

 

Um ein Kind zu erziehen,

braucht es ein ganzes Dorf

(afrikanisches Sprichwort)

 

Unterstützung einfordern und annehmen

In der Gesellschaft ist leider noch oft der Grundgedanke verankert, dass die frischgebackene Mutter vieles alleine stemmen muss. Dies ist weder realistisch, noch gesund für die Mutter und das Neugeborene. Viele Frauen sind zu schnell und zu früh auf sich alleine gestellt. Eine Unterstützung in dieser besonderen Anfangszeit ist sehr wichtig.

Es gibt viele Wege, wie eine Unterstützung angefordert werden kann:

∞ der Partner bezieht Vaterschaftsurlaub und/oder Ferien.

∞ bereits vor der Geburt das enge Umfeld aktivieren und organisieren.

∞ soziale Unterstützung und Hilfe annehmen, z.B. im Haushalt.

Besuche sollen unterstützen: Etwas mitbringen oder Kind(er) abnehmen.

Spitex-Unterstützung im Haushalt (bei Krankenkasse nachfragen).

Unterstützungsangebote: ProSenectute, Rotes Kreuz

∞ Mütter- und Väterberatung

 

und was benötigt das Baby? die wichtigsten Anschaffungen

Die Fachgeschäfte für Kinder sind ein Schlaraffenland für werdende Eltern. Es gibt wunderschöne Deko, viele verschiedene Spielsachen und Hygieneartikel für Neugeborene. Doch was benötigt ein kleines Wesen im Wochenbett wirklich? Unsere Hebamme Regula ist sich sicher: Eigentlich benötigt ein Baby nur einen Kinderwagen und/oder eine Tragevorrichtung, die von Beginn an genutzt werden kann. Alles andere kann nach und nach gekauft werden oder können sich frischgebackene Eltern schenken lassen.

Der Nestbautrieb ist natürlich, aber eigentlich auch total überflüssig.

Wenn die Mutter nicht stillen möchte oder kann, werden Babyflaschen und Milchpulver benötigt. Dies zeigt sich aber oftmals erst in der Zeit nach der Geburt und sollte nicht schon im Vorfeld gekauft werden.

Pflegeprodukte für Neugeborene sollte man zurückhaltend kaufen und verwenden, diese sind nämlich oftmals parfümiert.

 

unser Fazit nach dem Gespräch mit Regula: Für die Mama vorsorgen – für das Kind eher zurückhalten

∞  Denke nicht nur an das Kind –

denke vor allem auch an dich

 

 

Anmerkung an die Podcast-Folge vom 09.04.2020:

Vaterschaftsurlaub (bei Minute 14): die Situation in der Schweiz hat sich seit dem Interview geändert. Neu kann innerhalb von sechs Monaten ab Geburt des Kindes zwei Wochen bezahlter Vaterschaftsurlaub bezogen werden.

 

Hier findest du weitere Informationen und viele Übungen zum Wochenbett. Zudem bieten wir dir einen kostenlosen Wochenbettkurs an.

Fürs Wochenbett benötigt das Kind gar nicht soviel.

Regula Wartmann ist Hebamme, Kursleiterin in Geburtsvorbereitung und Babymassage, arbeitet in der ambulanten Wochenbettbetreuung und ist eine unsere rundfit-Expertinnen. Hier erfährst du mehr über Regula.

 

Wir haben noch weitere Podcast-Folgen mit Regula aufgenommen. Hier findest du alle im Überblick.

Schreibe einen Kommentar