Krankenkassenbeiträge

Stellst du dir auch die Frage, ob deine Krankenkasse etwas an unseren Kursen beiträgt? Hier findest du aktuelle Informationen für die Schweiz.

Krankenkassenbeiträge

diese Informationen beziehen sich aktuell nur auf die Schweiz. Deutschland und Österreich folgen!

Die aktuelle Situation, in der nun auch Schwangere der Risikogruppe zugeordnet werden, trägt dazu bei, dass viele Krankenkassen Ihre Einstellung gegenüber Onlinekursen überdenken.

Wir haben hier sehr viele Diskussionen mit Krankenkassen in den letzten Wochen geführt. Bei jeder Rechnung erhältst du eine Rechnung, in der deine Personendaten, der Kurstitel, der Preis und auch die Kursdauer aufgezeigt wird. Stefanie Meyer ist verantworlich für das Konzept und die Koordination unserer Sportprogramme. Sie ist Sportwissenschaftlerin, Sportlehrerin, prä- und postnatale Expertin und BGB Aktivmitglied. Diese Qualifikationen zusammen mit der wöchentlichen telefonischen Beratung bei Bedarf hat in der Schweiz bei allen Krankenkassen, die online-Kurse akzeptieren zur notwendige Anerkennung geführt. Du findest diesen Rechnungsanhang unten. Weiter im Gespräch sind wir mit Krankenkassen, die per se Online-Kurse von der Kostenübernahme ausschliessen. Wir sind überzeugt, dass wir hier in den nächsten Wochen auf mehr Verständnis treffen werden.

In der Schweiz werden Beiträge an ein Schwangerschafts- oder Rückbildungsprogramm generell über die Zusatzversicherung und nicht durch die obligatorische Krankenversicherung übernommen. Daher variieren hier die Übernahmekosten nach Kasse und nach jeweils abgeschlossener Zusatzversicherung. Folgende Krankenkassen haben bisher einen Teil der Kosten übernommen:

Swica

Mit der Zusatzversicherung Completa Praeventa werden 50% der Kosten des Schwangerschaftsprogramms übernommen.

 

Atupri

Mit der Zusatzversicherung Mivita werden 60% der Kosten des Rückbildungsprogramms übernommen.

 

KPT

Die KPT erstattet aus den Zusatzversicherungen Krankenpflege Plus / Krankenpflege Comfort CHF 100.— pro Geburt an den Kosten eines Rückbildungskurses.

 

EGK

Bei der Zusatzversicherung EGK-SUN-BASIC M werden 50% bis max. CHF 200 pro Jahr an der Rückbildung bezahlt.

Bei EGK-SUN 3 Allgemein, 2 Halbprivat, Flex, 1-Privat werden 50% ohne einen Höchstbetrag bezahlt.

 

CSS

Ab dem 1. November 2020 übernimmt die CSS während schwangere Frauen gemäss BAG zur Gruppe „besonders gefährdeter Personen“ zählen unsere Schwangerschaftsvorbeitungs– und Rückbildungskurse.

Kursbeiträge im Rahmen der Gesundheitsförderung und Prävention erhalten Kunden, welche Anspruch auf Leistungen aus dem Gesundheitskonto haben. Die Beitragshöhe ist abhängig von der gewählten Versicherungsstufe der Spitalversicherung myflex. Unter nachfolgendem Link erhältst du detaillierte Angaben über die Beteiligungen und Bedingungen.

Beteiligung und Bedingungen der CSS

 

CONCORDIA

Die CONCORDIA vergütet aus den Zusatzversicherungen NATURA und NATUR plus Beiträge für gesundheitsfördernde Massnahmen. Eigentlich unterstützt CONCORDIA keine Online-Kurse.

Aber: „Unter Berücksichtigung der aktuell aufgrund der Covid-19-Pandemie besonderen Situation sind wir entgegenkommend bereit, die Versicherungsleistungen an die Kurse „Sport in der Schwangerschaft“ und „Starke Mitte – deine Online-Rückbildung“ auf Zusehen hin und bis vorerst am 28.2.2021 (Kursbeginn) zu vergüten.“

 

Wir empfehlen zur Sicherheit hier mit den jeweiligen Krankenkassen Rücksprache zu halten.

IFrame

 

Schreibe einen Kommentar